×

    Wir trauern um Herrn Dr. med. Norbert Biermann

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     


    Wir trauern um 

    Dr. med. Norbert Biermann (02.11.1943 - 18.11.2018)

    Nach seinem Medizinstudium hat Herr Dr. Biermann die Weiterbildung zum Nervenarzt sowie zum Facharzt für Psychotherapeutische Medizin durchlaufen. Er erwarb die Zusatzbezeichnung Psychoanalyse und war sowohl als Lehranalytiker als auch als Balintgruppenleiter tätig. Vor seiner Tätigkeit in Furth im Wald hat er in einmaliger Weise für Ostbayern erstmals eine akutstationäre Versorgung für suchtkranke Patienten im Bezirksklinikum Regensburg aufgebaut.

    Am 01.01.1985 trat Herr Dr. Biermann als Leitender Arzt in die Fachklinik Furth im Wald ein, später war er auch Ärztlicher Direktor. Er fand eine damals schon moderne und gut entwickelte Suchtfachklinik vor, die jedoch im ärztlich-psychiatrischen Bereich weiter ausgebaut werden musste. So war es nur folgerichtig, dass Herr Dr. Biermann mit der Abteilung „Psychosomatik“ ein Angebot für Doppeldiagnosepatienten im Jahr 1988 eröffnete. Als Chefarzt sorgte er für eine noch stärkere Individualisierung der stationären Rehabilitationsbehandlung, führte Indikative Gruppen ein, erweiterte die bereits etablierten Fachtagungen inhaltlich und kümmerte sich um den Ausbau der Klinik auch in baulicher Hinsicht mit Eröffnung der Sporthalle, neuer Ergotherapieräume und einem weiteren Bettenhaus 1989.

    In den frühen 1990er Jahren etablierte Herr Dr. Biermann die frauenspezifische Suchttherapie in Furth. Mit großem persönlichen Engagement sorgte er für eine Vernetzung der Fachklinik in der Region mit Beratungsstellen, anderen Kliniken und vielen weiteren Partnern des Suchthilfesystems. Unser früherer Ärztlicher Direktor war maßgeblich beteiligt an dem ausgezeichneten Kontakt zu den Kostenträgern und engagierte sich weit über das übliche Maß hinaus auch in den Strukturen des Klinikträgers. Mit seinem wunderbaren Sinn für Wortspiele gründete er die Klinikzeitschrift „Gibacht“ mit Bezug auf einen nahe gelegenen Berg und einer visionären Vorwegnahme moderner Achtsamkeit.

    Mit seinem medizinischen Hintergrund konnte Herr Dr. Biermann mit großem Weitblick erkennen, dass auch die internistische und physiotherapeutische Versorgung zunehmende Bedeutung bekommen wird und sorgte hier für gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für eine entsprechende apparative Ausstattung. Als Förderer der Kultur sorgte der langjährige Chefarzt für zahlreiche Auftritte von Künstlern in der Fachklinik.

    Herr Dr. Biermann unterstützte die Selbsthilfegruppenarbeit, einschließlich der in der Fachklinik stattfindenden jährlichen Treffen. In seiner Verantwortung sind viele 1000 Patienten und mehrere Dutzend Mitarbeiter von ihm begleitet, gefördert und unterstützt worden. Alle, die mit ihm zu tun hatten, haben ihn als außerordentlich eindrucksvolle Persönlichkeit mit breiter Bildung, großer menschlicher Wärme, exzellenter Fachlichkeit und hoher Managementkompetenz kennengelernt. Herr Dr. Biermann war, um es in einem Wort zusammenzufassen, ein „Mann mit großer Leidenschaft“. Leider war er in den letzten Lebensmonaten mit großem eigenen Leiden geplagt, dennoch hat er bis zuletzt der Klinik die Treue gehalten und sich in Vorträgen und Supervisionen engagiert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verneigen sich vor dem Werk von Dr. Norbert Biermann in Respekt und Dankbarkeit und werden ihre Trauer auch damit bewältigen, dass sie in seinem Sinne weiterarbeiten und ihn als Person in ihren Herzen behalten.