Behandlungsspektrum

    Indikationen

    In der Johannesbad Fachklinik Furth im Wald können volljährige Patienten zur stationären oder ambulanten Rehabilitation aufgenommen werden. Wir behandeln Menschen mit einer Abhängigkeit oder missbräuchlichem Konsum von

    • Alkohol
    • Medikamenten
    • Cannabis (bei gleichzeitigem Vorliegen einer Alkohol- und/oder Medikamentenabhängigkeit)
    • Pathologischem Glücksspielverhalten

    mit ihren körperlichen Folgeerkrankungen und den einhergehenden sozialen und psychischen Problemen.


    Wir beziehen zugrunde liegende psychische Erkrankungen sowie begleitende
    Störungen in die Therapie mit ein, beispielsweise:

    • Organische psychische Störungen
    • Chronische Schizophrenie
    • Affektive Störungen
    • Angststörungen
    • Belastungs- und somatoforme Störungen
    • Persönlichkeitsstörungen
    • Funktionelle Beschwerden

    Steht die psychiatrische Erkrankung im Vordergrund und/oder geht sie der Suchterkrankung voraus, nehmen wir die Patienten in unsere Abteilung für Doppeldiagnosen auf.

    In gut begründeten Einzelfällen behandeln wir auch Patienten, bei denen in der Vorgeschichte Substanzen eine Rolle gespielt haben, die nicht zu unseren Hauptindikationen gehören.



    Kontraindikationen

    Nicht aufgenommen werden können Patienten mit akuter Selbst-oder Fremdgefährdung sowie Patienten mit Erkrankungen, die ein geschlossenes Setting erfordern. Reha-Fähigkeit muss gegeben sein. Ungeeignet ist die Fachklinik für Patienten aus dem Drogenmilieu. Grundsätzlich behandeln wir nur erwachsene Patienten.


    Übersicht