Ergo- und Arbeitstherapie

    Wir bieten in der Johannesbad Fachklinik Furth im Wald eine bedarfsgerechte, individuelle Ergo- und Arbeitstherapie an, die sich an den Empfehlungen zur Stärkung des Erwerbsbezugs in der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker ausrichtet. Neben regelmäßiger Ergotherapie werden eine Reihe von Indikationsgruppen sowie die Möglichkeit zu internen und externen Belastungserprobungen angeboten. Jeder Patient erhält die notwendige Unterstützung zur beruflichen Wiedereingliederung. Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung kommen zu Beratungsterminen in die Klinik.



    Ergotherapie

    In der Ergotherapie fördern wir unsere Patienten in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeitgestaltung. Als Medium liegt der Schwerpunkt auf handwerklich- kreativen Tätigkeiten mit Hilfe unterschiedlicher Arbeitstechniken wie bildnerischem Gestalten, Ton, Speckstein, Textiles Gestalten, Holz, Gips und Pappmaché. Die Spannweite der therapeutischen Zielsetzung reicht hierbei von Förderung der Grundarbeitsfähigkeiten, Entwicklung emotionaler und sozialer Fähigkeiten, über Auseinandersetzung mit dem Selbstbild bis hin zum kognitiven Training. Der Ansatz ist stets individuell ausgerichtet, schließt aber auch den sozialen Aspekt der Gruppe anhand von Projektarbeiten ein.



    Arbeitstherapie

    In unserer gut ausgestatteten Werkstatt trainieren unsere Patienten berufsbezogene Fähig- und Fertigkeiten, wie etwa Aufgabenplanung und -erledigung, Konzentration unter Belastung, Durchhaltevermögen, Ausdauer und realistische Selbsteinschätzung. Hierzu gehören auch Belastungserprobungen. In Gemeinschaftsdiensten (z.B. Fahrradverleih, Cafeteria) werden Aktivitäten des täglichen Lebens und soziale Fertigkeiten geübt.