Psychatrische Erkrankungen / Doppeldiagnosen

    Psychischer Leidensdruck führt oftmals zum Gebrauch von Suchtmitteln. Diese vermeintliche Hilfe kann jedoch im weiteren Verlauf zum Problem werden, wenn aus Konsum Missbrauch oder Abhängigkeit werden. Aus einer ursprünglich psychischen Erkrankung wird folglich eine sogenannte „Doppeldiagnose“. In dieser Abteilung behandeln wir Patienten mit psychiatrischen Krankheitsbildern und stoffgebundener Abhängigkeit.

    Folgende psychiatrische Erkrankungen bilden hier die Schwerpunkte:

    • Chronische Psychose
    • Persönlichkeitsstörung
    • Depressive Störungen, Manie, bipolare Störung
    • Anpassungsstörung, posttraumatische Belastungsstörung
    • Angst- und Zwangsstörungen
    • Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

    In Einzelfällen behandeln wir auch Patienten ohne aktuelle Suchtdiagnose, bei denen ein oder mehrere psychogene Störungsbilder vorhanden sind. Auch für sie gelten während ihres Aufenthalts die Regeln und Abstinenzbestimmungen unseres Hauses.

    Ansprechpartner

    Fragen zur Aufnahme beantwortet Ihnen unser Aufnahmesekretariat, inhaltliche Fragen
    Oberarzt Manfred Filipiak
    manfred.filipiak@fachklinik-furth.de
    Tel. +49 9973 502-608


    Behandlung von Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen und einem „Sucht-Hintergrund“

    Schwerpunkt der Abteilung ist die Behandlung von „suchtnahen“ psychosomatischen Erkrankungen. Patienten mit psychischen Störungen, bei denen die Sucht sekundär, beispielsweise im Familienumfeld oder durch die eigene Suchtgefährdung eine große Rolle spielt, nehmen wirebenfalls in unserer psychosomatischen Abteilung auf.


    Folgende psychosomatische Erkrankungen bilden hier die Schwerpunkte:

    • Pathologisches Glücksspiel/Internetabhängigkeit
    • Sonstige Verhaltenssüchte
    • Essstörungen
    • Somatoforme Schmerzstörungen mit Medikamentenabhängigkeit


    Ansprechpartner

    Fragen zur Aufnahme beantwortet Ihnen unser Aufnahmesekretariat, inhaltliche Fragen
    Chefarzt Prof. Dr. med. Reinhart Schüppel
    reinhart.schueppel@fachklinik-furth.de
    Tel. +49 9973 502-211


    Umfassendes Therapieprogramm

    Das Therapieprogramm der Fachklinik beinhaltet Einzel- und Gruppentherapie, die Teilnahme an Indikativgruppen, Gestaltungs- und Ergotherapie, Sport- und Bewegungstherapie, Soziotherapie (klinische Sozialarbeit), Maßnahmen im Bereich der beruflichen Reintegration, Psychoedukation im Rahmen von Vorträgen zu suchtspezifischen, medizinischen und gesundheitsbezogenen Themen sowie medizinische Therapie und Physiotherapie. Auf Wunsch erfolgt die Einbeziehung von Angehörigen.