Suchttherapie für Migranten

    Therapeutische Maßnahmen für Migranten setzen nicht nur die sprachliche Verständigung voraus – sie erfordern auch Kenntnisse der besonderen kulturellen Hintergründe.



    Psychotherapeutische Behandlung von Patienten aus Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien

    Patienten aus den Staaten des ehemaligen Jugoslawiens werden in der Johannesbad Fachklinik Furth im Wald in der Einzel- und Gruppentherapie von mehrsprachigen, aus diesen Gebieten stammenden Psychotherapeuten und Ärzten betreut.

    Dieses muttersprachliche Angebot richtet sich an volljährige alkohol- und/oder medikamentenabhängige Frauen und Männer, die

    • eine erste Rehabilitation anstreben,
    • nach längerer Abstinenz vereinzelt oder kurzfristig rückfällig wurden und eine stabile Abstinenz aus eigener Kraft oder mit ambulanter Hilfe nicht erreichen können,
    • die zur Bewältigung ihrer psychosomatischen Störungen Suchtmittel und/oder Medikamente in einem solchen Ausmaß zu sich nehmen, dass ein schädlicher Gebrauch oder eine Abhängigkeit von Suchtmitteln vorliegt,
    • als Alkoholkranke und/oder Medikamentenabhängige abstinent leben, jedoch psychosomatische Störungen entwickelt haben,
    • die mit der Diagnose einer psychosomatischen Störung konfrontiert sind.


    Ansprechpartner

    Fragen zur Aufnahme beantwortet Ihnen gerne unser Aufnahmesekretariat, inhaltliche Fragen
    Dr. Ivan Zeljko
    ivan.zeljko@fachklinik-furth.de
    Tel. +49 9973 502-236




    Psychotherapeutische Behandlung von russischsprachigen Patienten

    Auch für Männer mit stoffgebundener Abhängigkeit bieten wir die Einzel- und Gruppentherapie in russischer Sprache bei muttersprachigen Therapeutinnen an. Ebenso können wir die medizinische Versorgung im Haus in russischer Sprache gewährleisten.


    Ansprechpartner

    Fragen zur Aufnahme beantwortet Ihnen gerne unser Aufnahmesekretariat, für einen ersten Kontakt in russischer Sprache kontaktieren Sie bitte
    Dipl.-Psych. Marina Hartwig
    marina.hartwig@fachklinik-furth.de
    Tel. +49 9973 502-245